Netzwerk-Lautsprecher bis 1.000 Euro JBL Authentics L16

JBL zeigt mit dem Authentics L16, was dabei herauskommt, wenn man modernste Audiotechnik mit klassischem Design kombiniert - ein komplettes HiFi-System mit toller Ausstattung und sehr gutem Klang.

Der Authentics L16 vereint Lautsprecher, Verstärker und Funkmodul in einem einzigen Gehäuse, wodurch man effektiv Platz im Wohnraum spart. Moderne Digitaltechnik ermöglicht hohe Funktionalität trotz kompakter Abmessungen. Das HiFi-System bietet sich für Smartphone-, Tablet- und Computernutzer an, da es Musik kabellos empfängt. Der JBL L16 ist das aktuelle Topmodell der neuen Authentics-Serie und kostet rund 1.000 Euro.

 

Das markante Retro-Design wird von der charakteristischen Front- und Seitenabdeckung geprägt. Die kleinen Würfel im Kunstschaum verleihen dem Funklautsprecher ein markantes unverwechselbar Design. Die Ober- und Unterseiten des L16 sind mit einem braunen Holzfurnier überzogen, dessen Maserung quer zum knapp 82 Zentimeter breiten Korpus läuft. Durch die zierlichen Kegelfüße scheint der 16,3 Kilogramm schwere Korpus fast in der Luft zu schweben, was dem gesamten System eine optische Leichtigkeit verschafft. Die verwendeten Materialien sind ausnahmslos hochwertig und fühlen sich entsprechend gut an. Sämtliche Anschlüsse, Regler und Tasten bieten eine gute Rückmeldung und überzeugen mit Detailqualität.

 

Der Authentics L16 ist als Funklautsprecher für die Nutzung mit Smartphones und Tablets entwickelt worden. Die Musikzuspielung erfolgt entweder über AirPlay/DLNA oder Bluetooth. Um den L16 ins WLAN einzubinden, muss man das Apple-Gerät per USB-Kabel verbinden und anschließend bei aktiviertem AirPlay-Eingang die Quellenwahltaste für drei Sekunden drücken. Android und Computer-Nutzer könnend das JBL-System per Webbrowsermenü einrichten. Alternativ zur kabelgebundenen Installation kann man die kostenlose JBL Music-App nutzen. Diese bietet zusätzlich unter anderem eine Playlisten-Verwaltung und eine Quellenwahl. Über die Klangregelung des Equalizers und der Audio-Optimierung kann der Sound den persönlichen Vorlieben angepasst und verbessert werden. Darüber hinaus stehen analoge und digitale Anschlüsse in der Bodenseite zur Verfügung. Ein echter Glanzpunkt ist die eingebaute Signalentzerrung für Plattenspieler. So kann der Authentic L16 Signale von MM- und sogar MC-Tonabnehmern wiedergeben.

 

Das Lautsprechersystem besteht aus je zwei 13 Zentimeter großen Tieftönern, zwei 5 Zentimeter messenden Mitteltönern und zwei 25 Millimeter kleinen Hochtönern. Für die potente Signalverstärkung sind sechs Endstufen mit je 50 Watt Leistung im Einsatz. Beim Hörtest überzeugt das Authentics L16 mit einem imposanten Klangbild. Die tonale Bandbreite ist für einen Kompaktlautsprecher dieser Größe erstaunlich. So klingen die Bässe kraftvoll und agil. Im Mittensektor überzeugt der Funklautsprecher mit einer sauber definierten Bühnendarstellung. Die Stimmen von Mariah Carey und Gladys Knight klingen über viele Oktaven hinweg durchgezeichnet und brillant - verlieren auch unter seitlichen Abhörwinkeln kaum an Ausdruck.