Bose SoundTouch 20: Streaming völlig neu!

Mit den neuen SoundTouch-Systemen macht Bose das Musik-Streaming familientauglich. Die Lautsprecher ermöglichen es, Songs in jeden Raum zu streamen - mit der gewohnten Bose Klangqualität und mit einem völlig neuen Bedienkonzept. Wir haben uns das SoundTouch 20 genauer angeschaut.

Die Art und Weise, wie wir Musik genießen, hat sich in den letzten Jahren völlig verändert. Nahezu jeder speichert mittlerweile seine Lieblingssongs auf einem Rechner, Tablet oder Smartphone und hat immer den Zugriff auf seine gesamte Musiksammlung. Die Zeiten, in denen man durch das CD-Regal stöberte, sind nahezu vorbei. Vom PC oder mobilem Gerät sendet man dann die Musik per Funk auf seine HiFi-Anlage oder Lautsprecher. Die Verbindung erfolgt dabei in der Regel über das Heimnetzwerk, per Bluetooth oder Apples AirPlay. Allerdings hapert es oft in der Bedienung. Zu komplex, schwierig zu installieren und nicht alltagstauglich. Meist wird zur Song-Auswahl ein Tablet oder Smartphone benötigt. Ist davon lediglich eines im Haushalt vorhanden, kann der Rest der Familie nur Musik hören, wenn das mobile Gerät auch zu Hause ist. Audio-Spezialist Bose hat sich diesem Problem gestellt und ermöglicht mit den neuen SoundTouch-Systemen eine völlig neue Art zu Hause Musik zu hören. Die Netzwerk-Lautsprecher sind mit einem völlig neuen Bedienkonzept ausgestattet, vor dem auch technisch nicht so versierte Mitmenschen keine Angst haben müssen.

 

Die neuen Sound Touch-Systeme haben das Zeug dazu, den Umgang mit dem Musikstreaming im Haus völlig zu verändern. Was ist das Besondere? Eigentlich ganz einfach: 6 Tasten am Gerät und auf der Fernbedienung machen die Bedienung zum Kinderspiel. Ganz ohne Smartphone oder Tablet - lediglich mit einem kurzen Tastendruck - erklingt die Lieblingsmusik per Streaming vom Rechner über den Bose Lautsprecher. Denn nicht jeder möchte schon früh am Morgen sein Tablet zur Hand nehmen, um seine neueste Playlist zu hören. Es beschränkt sich aber nicht nur auf die auf dem Rechner gespeicherte Musik. Zusätzlich sind tausende Internet-Radiostationen mit an Bord. Streaming-Dienste werden folgen. Wer möchte kann selbstverständlich den vollen Bedienkomfort mittels einer kostenlosen SoundTouch-App für Apple- und Android-Tablets und Smartphones nutzen. Die sechs Presets kann man wahlweise mit Radiostationen, Musikdiensten, Playlisten, Interpreten, Alben, Genres oder auch einzelnen Songs belegen. Noch ein Komfortplus: Hört man Internet-Radio, muss dazu noch nicht einmal der PC eingeschaltet sein - das erledigt das SoundTouch-System automom.

 

Zum Start der SoundTouch-Reihe bietet Bose drei Lautsprecher-Systeme an. Das Top-Modell, das SoundTouch 30 misst 25,4 cm x 43,2 cm x 17,8 cm (Höhe x Breite x Tiefe) und ist mit der exklusiven Bose Waveguide-Technologie sowie einem neuen Tieftonlautsprecher ausgestattet. Tiefer, kraftvoller Klang ist garantiert - die große Leistung machen ihn zum zentralen Musiksystem im Haus. Der hier vorstellige SoundTouch 20 ist kompakter und macht mit seinen Abmessungen von 17,8 cm x 30,5 cm x 10,2 cm im Wohnzimmer, aber auch in Küche, Arbeits- oder Kinderzimmer ein vorzügliche Figur. Als drittes im Bunde zeigt sich das SoundTouch Portable mit 15,2 cm x 25,4 cm x 7,6 cm als idealer Begleiter im Haus. Dank integriertem Lithium-Ionen-Akku spielt er unabhängig von jeder Steckdose - sollte aber in der Reichweite des Heimnetzwerkes bleiben. Ebenso wird es von Bose Zubehör wie die stylische Fernbedienung SoundTouch-Controller geben.

 

Die alltägliche Bedienung des SoundTouch-Lautsprechers wird sich sehr schnell auf die Presets beschränken. In unserem dreiwöchigen Test mit der Familie waren auf den sechs Tasten schon nach ein paar Tagen die Lieblingssender sowie Playlisten, die auf dem Rechner gespeichert sind. Fortan hieß es nur noch Taste drücken und Musik genießen - auch ohne nach dem Bedienteil in Form des Tablets oder Smartphones zu suchen. Gelegentlich wurde dann schon mal eine Playlist ausgetauscht, falls neue Songs hinzukamen. Um in seiner Mediathek zu stöbern oder weltweit nach neuen Radiostationen zu forschen, kam dann die App für Android- oder Apple-Geräte zu Einsatz. Sehr übersichtlich sind hier alle Funktionen zu sehen. Man hat direkten Zugriff auf die Musikbibliotheken aller Familienmitglieder mit alles Listen, wählt das Internet-Radio aus oder startet zuletzt gehörte Programme. Auch dies ist unabhängig davon, ob es sich um einen Radiostream oder gespeicherte Musik handelt. Wir vermissen jedoch eine Suchfunktion in der Musikbibliothek. Ist diese sehr groß dauert es somit schon eine Weile, bis man zum gewünschten Song oder Album kommt. Hier hoffen wir auf ein Update von Bose, vor allem, da das Internet-Radio schon über diese Suchfunktion verfügt. In Einstellungen wählt man die verknüpften SoundTouch-Systeme aus, sieht die Auswahl der Musikbibliotheken oder aktiviert zukünftig Streaming-Dienste. Bei der ersten Anmeldung sollte man zudem ein SoundTouch-Account anlegen. Dann bekommt man per Email Neuheiten und Aktualisierungen rechtzeitig mitgeteilt. Zudem werden über dieses Konto die SoundTouch-Geräte sowie Apps miteinander verknüpft. Um einen Preset zu belegen, drückt man die entsprechende Taste am Gerät oder schiebt in der App den Titel, Genre, Interpreten, Album oder Playlist auf die entsprechende Taste. Dies ist dann solange gespeichert, bis der Preset wieder überschrieben wird. Ist man glücklicher Besitzer mehrerer Systeme, werden die Vorwahltasten auf allen Geräten abgeglichen, wenn sie über den gleichen Account angemeldet sind. Darüber hinaus kann man dann per App einzelne Lautsprecher auswählen oder die Musik auf allen Systemen zeitgleich abspielen. Perfekt für jede Party! Für noch mehr Unterhaltung sind die SoundTouch-Systeme darüber hinaus mit Apples AirPlay ausgestattet. So können auch direkt Inhalte vom Smartphone oder Tablet gehört werden. Auf diese Weise kommt man auch schon heute in den Genuss von Streamingdiensten. Zusätzlich steht an der Rückseite noch ein Mini-Klinken-Eingang für einen weiteren externen Zuspieler bereit. Zudem bekommen die Systeme von Bose laufend Updates, um neue Funktionen und Inhalte hinzuzufügen. Klanglich zeigt sich der SoundTouch 20 von der besten Seite. Kraftvoll, ausgewogen und homogen erklingt die Musik. Für das relativ kleine Gehäuse leistet der schicke Lautsprecher ein erstaunliches Bassfundament, ohne Mitten und Höhen außer Acht zu lassen. Hier wird nicht übertrieben, aber auch nichts verschluckt. Begeistert hat uns zudem der raumfüllende Klang, mit dem man auch mal größere Räume beschallen kann. Insgesamt zeigt Bose mit den SoundTouch-Systemen, wie man bei großer Flexibilität und sehr guten Klang auch die Bedienung in den Vordergrund setzen kann.