Bluetooth-Lautsprecher Heco Ascada 300 BTX

Heco zeigt mit dem Ascada 300 BTX einen Funklautsprecher, der Musik kabellos von einem Smartphone, Tablet oder Computer empfangen kann.

Die kompakte Box mit den kräftigen Proportionen vereint gleich mehrere Gerätefunktonen in einem Gehäuse. So beinhaltet das hochglänzende Gehäuse neben den Lautsprechern einen Stereoverstärker samt digitalem Klangprozessor. Die Audiozuspielung erfolgt auf Wunsch kabellos per Bluetooth. So können Smartphones, Tablets und Computer problemlos Musik, Filmton und Hörbücher zur Minianlage funken. Der Funklautsprecher von Heco ist wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich und kostet knapp 400 Euro.

Der Heco Ascada 300 BTX besticht mit einem hochwertigem Design, das sich durch klare Formen und ansehnliche Proportionen auszeichnet. Mit einer Höhe von 22,2 und einer Breite von 38 Zentimetern tritt der Lautsprecher kompakt und kräftig auf. Die 5,8 Kilogramm schwere Box thront auf vier silberfarbene Tellerfüßen, die die Gerätemasse effektiv von der Stellfläche entkoppeln. Der hochglänzende Lackauftrag ist erstklassig verarbeitet und besticht mit einer perfekt spiegelnden und extrem glatten Oberfläche.

Die Installation des 300 BTX geht dank der verständlich getexteten Betriebsanleitung einfach und schnell. Neben der schon erwähnten kabellosen Bluetooth-Übertragung steht ein zusätzlicher Audioeingang als Mini-Klinkenanschluss bereit. Besonders praktisch ist der danebenliegende USB-Anschluss, über den Smartphones oder Tablets aufgeladen werden können.

Die Lautstärke-Steuerung erfolgt über den Computer, das Smartphone oder Tablet. Für die Regelung von Quellenwahl, Klangmodus und Betriebsmodus steht zudem eine handliche Fernbedienung bereit.

Im Ascada kommt ein Dreiwege-System zum Einsatz, das aus je zwei Hoch- und Mitteltönern und einem Tieftöner betseht. Letzterer misst 13 Zentimetern und ist mittig in der Schallwand positioniert. Die beiden Mitteltöner sind 92 Millimeter groß und arbeiten im Frequenzbereich von zirka 180 bis 3.800 Hertz über eine Papiermembran. Im Kurzwellensektor übernimmt dann eine 20 Millimeter kleine Textilkalotte die Schallwandlung.

Für die Signalverstärkung ist eine potente Digitalendstufe verbaut, die kurzfristig bis zu 160 Watt Leistung generieren kann. Dank des eingebauten digitalen Soundprozessors bietet die 300 BTX vier voreingestellte Klangmodi, die über die handliche Fernbedienung abgerufen werden. Neben dem normalen Linear-Modus, stehen Rock, Ambient und Vocal zur Verfügung. Bei der Funkübertragung des Audiosignals zum Lautsprecher bietet das Heco-System Kompatibilität zum Bluetooth 4.0-Standard. Unterstützt ein Computer, Smartphone oder Tablet die aptX-Funktion, werden Musikdaten sogar in CD-Qualität übertragen.

Das Heco Ascada 300 BTX-System überzeugt mit einem erstaunlich potenten und ausgewachsenen Klang. Dank hochwertiger Technik bietet der Funklautsprecher eine ungemein dynamische und hochauflösende Wiedergabe. Beim neuen Album Ketevan von Katie Melua gefällt die kleine Funkbox mit einer samtig-weichen Stimmwiedergabe, die in allen Tonlagen mit guter Feindynamik aufwartet. Auch in tieferen Frequenzbereichen kann das 300 BTX vollends überzeugen. So tönt der voluminöse Gesang von Souldiva Gladys Knight mit richtig schönem Schmelz und Volumen. Bei Pop- und Rockmusik kann das Funksystem bei Bedarf auch richtig zur Sache gehen. Dann klingen Bassdrums enorm kraft- und druckvoll. Das Stereopanorama ist angenehm breit, ohne verschwommen daherzukommen. Unterm Strich präsentiert Heco mit dem 300 BTX einen klanggewaltigen Funklautsprecher, der sich mit seiner harmonischen tonalen Abstimmung für sämtliche Musikstile und Anwendungen eignet.