Arcam bringt den airDac

Der airDAC ist der neuste Zuwachs der r-Serie und lässt sich als einziges Gerät in audiophiler Qualität mit jedem Apple AirPlay-fähigen Audio-System vernetzen. Seine Ausstattung wird durch einen zweiten digitalen Audio-Eingang und einen S/PDIF-Ausgang vervollständigt und kann so mit einem DAC in Referenz-Qualität verbunden werden, wie zum Beispiel dem Arcam FMJ D33.

Auch der airDAC profitiert von Arcams mehr als zwanzigjähriger Kompetenz im Bereich der digitalen Klangverarbeitung und setzt auf hochqualitative Bauteile in optimierter Anordnung, die eine rausch- und verzerrungsarme Wiedergabe garantieren sollen. Alle Audio-Eingänge sind Jitter-reduzierend konstruiert, eine vierschichtige Platine erlaubt den Entwicklern die Massefläche zu maximieren, um Beeinträchtigungen zwischen den einzelnen Komponenten zu verringern. Durch den Einsatz von mehrstufig geregelten, rauscharmen Stromversorgern soll der airDac ein extrem sauberes Signal in audiophiler Qualität an die Endstufe senden können. Zusätzlich zum 802.11 b/g/n-WiFi des airDAC steht ein Anschluss für ein Ethernet- Kabel (RJ45) zur Verfügung, um eine verlässliche Verbindung zum Netzwerk sicher zu stellen. Das elegante Gehäuse aus Guss-Aluminium verringert Mikrofonie-Effekte und kann, dank des rutschfesten Gummi-Bodens, sicher platziert werden.

 

Preis: 500 Euro

Weitere Informationen: www.arcam.de